Weihnachtsmarkt heuer mit Eislauffläche

Vorweihnachtlicher Lichterglanz verwandelt Fürth einmal im Jahr in einen romantischen Advents-Traum. Vom 29. November bis zum 23. Dezember kehrt mit dem Weihnachtsmarkt auf der Fürther Freiheit die Besinnlichkeit ein.

Ein besonderes Highlight anlässlich des Stadtjubiläums ist die große Eislauffläche auf der Fürther Freiheit, über die man ab dem 29. November schweben kann. Ob Kurvenflitzer oder Pirouetten-Dreher, ob solo oder mit Freunden – die 300 Quadratmeter große Eislauffläche ist ein tolles Freizeiterlebnis und kann von 10 bis 21 Uhr genutzt werden. Sie bleibt bis zum 6. Januar 2008 stehen.

Ob Kurvenflitzer oder Pirouetten-Dreher, ob solo oder mit Freunden – die 300 Quadratmeter große Eislauffläche ist ein tolles Freizeiterlebnis.

Foto: privat

Zusammen mit dem Weihnachtsmarkt und dem herrlichen Duft nach Glühwein und Mandeln, einer Verlosung, die täglich um 18 Uhr eine Tür des überdimensionalen Adventskalenders öffnet und tolle Gewinne bietet, und das Gmünder Adler-Bähnchen, das die Gäste gemütlich durch die ganze Innenstadt fährt, stellt sie eine stimmungsvolle Kulisse für eine romantisches Wintermärchen dar.

Der Markt mit seinem kleinen Dorf aus Holz und Tannenzweigen lädt täglich von 10 bis 21 Uhr zum Bummeln ein. Bei 41 Händlern gibt es viel zu entdecken: Originelle Geschenkideen, Christbaumschmuck, Spielwaren, Keramik, Kerzen, Leckerein und mehr. Die Kinder freuen sich auf die „lebende Krippe“ mit echten Schafen.

Am Donnerstag, 29. November, wird das Fürther Christkind um 17 Uhr mit dem traditionellen Prolog den Markt eröffnen. Am Freitag, 30. November, schmücken ab 10 Uhr Fürther Kinder Weihnachtsbäume mit liebevoll selbst gebasteltem Schmuck, die zugunsten gemeinnütziger Einrichtungen versteigert werden.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Chören, Posaunen und vielem mehr rundet den Markt ab. Es liegt in allen städtischen Gebäuden aus und kann im rechten Bereich dieser Seite herunter geladen werden.

Programm auf der Eislauffläche:
Am 29. November um 15 Uhr wagen Comedian Volker Heißmann und OB-Gattin Heike Jung das erste Tänzchen auf dem Eis. Dann begibt sich das Publikum auf Kufen.
Am 4. Dezember um 15 Uhr ist der EHC Nürnberg zu Gast, der Traditions-Eishockey-Verein, aus dem die Sinupret Ice Tigers entstanden sind. Die jüngsten „Eisbären“ zeigen ihr Können als künftige Eishockeys-Stars.
Am 10. Dezember um 15 Uhr präsentieren die kreativen Einzelhändlerinnen (KEH) von Satiro Kindermoden, Mona Lisa und Czech Moda auf dem Eis schicke Wintermode.
Am 18. Dezember um 12 Uhr ist Spaß und Spannung beim Eisstockturnier der Fürther Nachrichten angesagt. Leser und prominente Fürther treten in Teams an. Am 20. Dezember um 15 Uhr gehen die Eisläuferinnen des Eislaufclubs Nürnberg ECN an den Start.

So sehen die Öffnungszeiten aus:
bis 23. Dezember ist montags bis sonntags von 10 bis 21 Uhr Wintersport angesagt,
am 24. Dezember wird pausiert.
Am 25. und 26. Dezember treten die Schlittschuhe von 13 bis 21 Uhr in Aktion,
vom 27. Dezember bis 6. Januar von 10 bis 21 Uhr.
An Silvester gleiten Kufen von 13 bis 1 Uhr über das Eis,
an Neujahr von 13 bis 21 Uhr.

Für Schulklassen ist nach Anmeldung auch ab 8 Uhr geöffnet.

Preise für die Eislauffläche pro Stunde:
3,50 Euro Erwachsene
3,00 Euro Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre
2,00 Euro Gruppenkarte ab 10 Personen
1,50 Euro Schulklassen (angemeldet)
3,00 Euro Schlittschuhleihgebühr

Copyright: © Stadt Fürth 2021
morelink: desktopdefault.aspx/tabid-425/748_read-16204/print-1/