Aktuelles Stadtgeschichte Themen Programm Service Forum Presse

Sponsoren
Home/Aktuelles/Archiv 2007

Glockenspiel im Rathausturm bringt Ständchen zum 1000. Geburtstag
Am 1. November vor 1000 Jahren unterzeichnete König Heinrich II. die Urkunde, auf der Fürth erstmals amtlich und offiziell erwähnt wurde. Aus Anlass dieses besonderen Jahrestages werden neue Rathausglocken am kommenden Donnerstag, 1. November, in Betrieb genommen.

Alle Fürtherinnen und Fürther sind herzlich eingeladen, um 15 Uhr dem Geburtstagsständchen im Rathausinnenhof zu lauschen.
Anschließend (gegen 15.15 Uhr) lädt Stadtheimatpfleger Dr. Alexander Mayer, der maßgeblich an der Wiedereinrichtung des  Läutwerks beteiligt war, zu einer kostenlosen, etwa 45-minütigen Führung zur 1000-jährigen Stadtgeschichte durch das Altstadtviertel bis zu Martinssäule ein.

Im Fürther Rathausturm waren seit seiner Erbauung bereits zweimal Glocken angebracht: Von 1850 bis 1902 läuteten drei große Glocken, die aus statischen Gründen jedoch abgebaut wurden. Nach dem Zweiten Weltkrieg setzte die Stadt die bekannten „Bornkesseli“ ein, fünf leichte Porzellanglocken, benannt nach dem damaligen Oberbürgermeister Hans Bornkessel. Als jedoch im November 1966 eine Glocke zerprang und der Verstärker streikte, verstummten die „Bornkesseli“.



Dieser Artikel wurde am 30.10.2007 erstellt
zurueckZurück Druckendrucken

2021 © Stadt Fürth - Impressum
Team Home Sitemap