Aktuelles Stadtgeschichte Themen Programm Service Forum Presse

Sponsoren
Home/Aktuelles/Archiv 2007

Säule erinnert an Spiegelindustrie

Fürth hat über viele Jahrzehnte hinweg als ein bedeutendes Zentrum der deutschen Spiegelindustrie gegolten. Um an diesen wichtigen Teil der Wirtschaftsgeschichte dauerhaft zu erinnern, schuf der Fürther Künstler Ingo Klöcker zusammen mit der Flabeg-Gruppe zum Jubiläumsjahr eine neun Meter hohe Spiegel-Säule, die dieser Tage in der Dr.-Konrad-Adenauer-Anlage vor zahlreichen Besucherinnen und Besuchern eingeweiht wurde.

Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung, Flabeg-Geschäftsführer Peter Brauer und Künstler Ingo Klöcker (v. li.) freuen sich über die Flabeg-Säule, die an die Spiegelstadt Fürth erinnert.

Foto: Mittelsdorf

Das Kunstobjekt, das auf einem Sockel steht und deren Spiegel aus Sicherheitsglas von der Firma Flabeg gefertigt wurden, präsentiert sich weithin sicht bar als sich nach oben verjüngendes Fünfeck. Auf diese Weise sollen laut Klöcker sowohl die fünf Sinne Sehen, Hören, Riechen, Tasten und Schmecken symbolisiert werden als auch die fünf Räume, denen die Jubiläumsveranstaltungen zugeordnet sind, also der Ideen-, Kultur-, Stadt-, Frei- und Naturraum.

Für Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung stellt das Werk eine attraktive Bereicherung der renovierten Grünanlage an der Freiheit dar. Zudem werde so auch auf das wichtige Kapitel der Stadtgeschichte hingewiesen. Er freue sich, sagte er bei der Einweihung, über das Engagement der Firma Flabeg, die die Säule finanzierte. Die zahlreichen Passanten und Besucher der kleinen Feierstunde nahmen das neue Wahrzeichen der Spiegelstadt Fürth sehr positiv auf.



Dieser Artikel wurde am 08.05.2007 erstellt
zurueckZurück Druckendrucken

2021 © Stadt Fürth - Impressum
Team Home Sitemap