Aktuelles Stadtgeschichte Themen Programm Service Forum Presse

Sponsoren
Home/Aktuelles/Archiv 2006

Fürther spenden „ihren“ Baum

Einer der Themenschwerpunkte im großen Jubiläumsjahr 2007 ist die Natur. Wir Fürther haben ja das Glück, dass wir von beinahe jedem Punkt im Stadtgebiet nur wenige Minuten brauchen, bis wir auf ausgedehnte Grünflächen treffen. Stadtwald, Stadtpark, Südstadtpark und die weiten Flusstäler bieten viel Platz zum Erholen, Sport treiben und Natur erleben. Ein weiterer wichtiger Aspekt zum 1000. Stadtgeburtstag ist die Nachhaltigkeit. „Nicht nur das fröhliche Feiern nächstes Jahr soll den Menschen in Erinnerung bleiben, einige der Jubiläumsprojekte sollen auch in die Zukunft wirken und Fürth weiter voranbringen“, unterstreicht Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung die Überlegungen.

Vertreter des Stadtverbandes der Kleingärtner und des Vereins für Deutsche Schäfer-hunde, Ortsverband Fürth, übergaben erste Spenden für den Jubiläumshain.

Foto: Kramer

Allen, die sich zum 1000. Geburtstag unserer Stadt ein besonderes Geschenk machen wollten, das über viele Jahre hinweg Bestand haben wird, hat sich mit dem Projekt „Jubiläumshain“ eine tolle Gelegenheit geboten: Eine Baumspende als bleibende Erinnerung für sich selbst, die Familie, zur Hochzeit oder zur Geburt.

Der rund 13 000 Quadratmeter große Auwald entsteht zwischen Ulmenweg und Karlsteg. Entworfen vom städtischen Amt für Umweltplanung und der Stadtplanung sowie unterstützt von der Stadtförsterei, soll der Jubiläumshain die Pegnitzwiesen noch attraktiver gestalten und ökologisch aufwerten.

Bei Spenden zwischen 50 Euro und 199 Euro konnte man seinen Namen auf einer Sammeltafel verewigt sehen, ab 200 Euro bekommt man seinen eigens gekennzeichneten Baum. Gepflanzt werden bereits große Bäume, unter anderem die Arten Esche, Eiche, Silberweide, Ahorn, Wildbirne und Traubenkirsche.

Den Termin für die gemeinsame Pflanzaktion geben wir rechtzeitig im Internet und in der Tagespresse bekannt.

Weitere Infos gibt es unter Kontakte im rechten Bereich dieser Seite.

Aktualisierung des Artikel am 29.11.2006:

Jubiläumshain nach nur vier Wochen perfekt – Bürgerinnen und Bürger spenden 25 000 Euro

Den Startschuss für den Jubiläumshain im Fürther Wiesengrund gab Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung vor gerade mal vier Wochen und jetzt kann bereits „Vollzug“ gemeldet werden: Alle 115 Bäume sind an Mann, Frau und Kind gebracht!

Wie Monika Preinl von der städtischen Umweltplanung mitteilt, haben sich 65 Stifter gemeldet, zum überwiegenden Teil Familien, Ehepaare und Einzelpersonen, aber auch Firmen und Vereine. Die für die Bepflanzung des Areals zwischen Talblick und Karlsteg notwendige Summe von 25 000 Euro ist somit erreicht.

OB Jung freut sich, dass diese Aktion auf eine so positive Resonanz bei den Bürgerinnen und Bürgern gestoßen ist und bedankt sich für das große Engagement.

Der Jubiläumswald ist als bleibende Erinnerung an den 1000. Stadt-Geburtstag  im nächsten Jahr gedacht; die Stifter konnten bestimmte Baumarten auswählen und wer sich ab einer Summe von 200 Euro beteiligt hat, erhält auch ein Namensschild auf seinem Baum.




Dieser Artikel wurde am 07.11.2006 erstellt
zurueckZurück Druckendrucken

2021 © Stadt Fürth - Impressum
Team Home Sitemap
Zum Thema
Bleibendes Andenken an das Jubiläumsjahr
Kontakte
Gertrud Royer
(0911) 974-1254

E-Mail senden