Aktuelles Stadtgeschichte Themen Programm Service Forum Presse

Sponsoren
Home/Stadtgeschichte/Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten
Katholische St. Nikolaus-Kirche, Kolpingstraße 14 in Oberfürberg
Die jüngste Fürther Kirche - und eine der schönsten - wurde 1991 nach Plänen des Nürnberger Architekten Hans-Peter Haid errichtet. Kirche, Turm und Gemeindehaus bilden eine Einheit.

  Sie sind aus hellem Jurastein mit dunkleren Streifen erbaut.
Der freistehende quadratische Turm an der Kolpingstraße fungiert als Standortbestimmung.
Er zeigt den kirchlichen Bereich an.
Das große Gemeindehaus grenzt diesen Bereich gegen den nahe liegenden Sportplatz ab.
     
 

Die Kirche hat die Form eines Viertelkreises, an dessen Spitze sich ein weiterer kleiner runder Turm erhebt. Im Inneren stehen dort Altar und Tabernakel, auf die der Besucher sofort beim Betreten der Kirche hin orientiert wird. Auch die Lichtführung verstärkt diese Richtung. Der Altar- und Tabernakelhintergrund ist blau, mit der Farbe des Himmels und der Unendlichkeit, bemalt.


So ist es gelungen, einen sakralen Raum von großer Intensität zu schaffen.


Dieser Artikel wurde am 01.02.2005 erstellt
zurueckZurück Druckendrucken

2022 © Stadt Fürth - Impressum
Team Home Sitemap